Von den Usedomer Labradoren
ehemals Labrador vom Kaltenberg

Hündinnen

 
Penny vom Kaltenberg



Penny ist in meiner Zucht am 22. Dezember 2016 geboren.
Sie ist beidseitig HD A1, ED 0 und OCD 0 geröngt worden und vom
Gutachter Dr. Bozicevic ausgewertet worden. Weiterhin ist sie beidseitig PL frei, die Augenuntersuchung mit der Spaltlampe hat ergeben dass Penny frei von erblichen Augenerkrankungen ist und sie hat ein vollzahniges Scherengebiss.



Penny ist genetisch N/N frei von
prcd-PRA, CNM, Narkolepsie, SD2, DM, MH, RD/OSD, PK, SLC, MTM1, Cystinurie, Elliptocytosis, HNPK, PRA Cone-Rod Dystrophy 4, PRA Golden Retriever 2 sowie EIC N/EIC.
Penny ist schwarz und trägt die Farben gelb und braun und ist eine Hündin aus der Arbeitslinie. Farbcode: BbEeDD (trägt kein Dilute). Sie liebt es draußen zu toben und zu rennen und das Apportieren ist ihre Leidenschaft. Im Haus ist sie ruhig und verschmust.
Sie hilft liebevoll bei der Erziehung unserer Nachzucht.

Eltern: Ingo vom Kaltenberg & Strawberry-Hills Flummy



**************************************************************************


Taya vom Kaltenberg




Taya ist am 6. Februar 2018 in meiner Zucht geboren.

Sie ist
eine Hündin aus der Dual-Purpose-Linie, d.h. in ihren Ahnen sind harmonisch sowohl Labradore aus der Showlinie als auch Labradore aus der Arbeitslinie vereint.

Taya ist reinerbig braun und trägt das Dilute Gen (sf).
Farbcode: BbEEDd

Taya ist beidseitig HD A2, ED 0, OCD 0 geröngt worden und vom Gutachter Dr. Bozicevic ausgewertet worden. Weiterhin ist sie beidseitig PL frei, die Augenuntersuchung mit der Spaltlampe hat ergeben dass Taya frei von erblichen Augenerkrankungen ist und sie hat ein vollzahniges Scherengebiss.




Taya ist über Erbgang der Eltern genetisch N/N frei von prcd-PRA, CNM,  MH und RD/OSD. Weiterhin ist sie genetisch 20-fach getestet und alle genetischen Tests sind N/N frei:
Fleckige Hornhautdystrophie (analog: Fehr-Syndrom), SD2, Narkolepsie, PKDef, HUU, Thrombozytopenie, MTM, GR-PRA2, Cystinurie, MH, OSD1, CNM, Farbenblindheit 3, Alexander-Krankheit, Erbliche Verhornungsstörung, Kongenitales myasthenes Syndrom, prcd-PRA, EIC, DM und HNPK. Somit ist sie 21-fach N/N frei von den Erbkrankheiten des Labrador Retrievers.




Taya ist eine kleine und drahtige Hündin mit einem sehr ruhigem und angenehmen Wesen, die sich mit allen Menschen und Tieren versteht und die vom Aussehen her voll auf ihre Mama Katy vom Mühlwald mit Rufnamen Mia kommt.


Taya´s Eltern: Moritz vom Kaltenberg & Katy vom Mühlwald


*************************************************************************